Geburtstagswünsche für Kinder

Pusteblume oder Pandabär? Neben einem fröhlichen, bunten Design überzeugen unsere Geburtstagskarten für Kinder mit lustigen Sprüchen und schönen Motiven - machen Sie sich hier selbst ein Bild.
Seite
Geburtstagswünsche für Kinder
4.3 (85%) 4 votes
Wenn ein Kind Geburtstag hat, sollte man auf die Glückwünsche nicht verzichten und seine Anteilnahme am besonderen Ereignis altersgerecht übermitteln. Die Kleinen fiebern dem Feiertag lange Zeit erwartungsvoll entgegen und stellen oft gewisse Ansprüche. Anders als bei Erwachsenen sind in dieser Phase die überreichten Geschenke noch enorm wichtig und das Geburtstagskind will in der Regel gern im Mittelpunkt stehen. Wer seine Glückwünsche ideenlos und ohne großes Trara verkündet, kann schnell Negativpunkte bei den Kleinen sammeln und auf ein freudiges Lächeln lange warten. Zum neuen Lebensjahr sollte man Kindern am besten kreativ gratulieren. Klassische Floskeln, die bei Erwachsenen zum Geburtstag verwendet werden, sind für besonders junge Menschen eher ungeeignet.

Glückwünsche farbenfroh übermitteln

Sollten die Glückwünsche dem erwartungsvollen Geburtstagskind in schriftlicher Form übermittelt werden, ist eine farbenfrohe Überbringung ratsam. Ob auf der Karte, einer leckeren Torte oder per großem Banner, die Glückwünsche auf bunte Art zu verkünden, ist bei Kindern nie verkehrt. In der Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt, allerdings ist von massivem Gebrauch schwarzer und grauer Töne abzuraten. Nicht nur bei den geschriebenen Wünschen sollten auf dunkle, triste und farblose Materialien verzichtet werden. Das gesamte Geburtstagsfest bedarf bei Kindern besser einer bunten Auswahl. Dekorierende Elemente in Gelb, Grün, Blau und Rosa können nach Vorliebe gemixt werden. Pastelltöne erzeugen keine harten Kontraste und eignen sich ebenso für die Kleinen. Eine Erkundigung nach der Lieblingsfarbe ist eine sinnvolle Aktion. Mit dem erstandenen Wissen wird einer Enttäuschung beim Geburtstagskind vorgebeugt und das Interesse an der jungen Person bekundet. Die Glückwünsche können auch über Luftballons vermittelt werden. Das beliebte Element gehört bei einer Kinderparty meist dazu und kann mit entsprechenden Hilfsmitteln gut beschrieben werden. Auf jeden Luftballon kommt ein Buchstabe aus dem zu übersendenden Glückwunsch. In der richtigen Reihenfolge ergeben die Ballons den gewählten Spruch. Auf diese Weise ist noch ein spielerischer Aspekt eingebaut, der zudem einen Lerneffekt aufweist.

Eine Geburtstagskarte muss nicht sein

Bei Kindern brauchen die Glückwünsche nicht mittels einer Karte übersendet werden. Auch wenn diese Methode früher zur Pflicht gehörte, sind in der heutigen Zeit keine Restriktionen zu fürchten. Die Kleinen stellen andere Ansprüche an das Ereignis und freuen sich über eine normale Geburtstagskarte nur bedingt. Sprüche können auf einer Torte ansprechend präsentiert werden oder in Form einer Girlande und eines Banners an der Decke hängend mitgeteilt werden. Der Kreativität kann ruhig freien Lauf gelassen werden. Je verrückter die Idee, desto wahrscheinlicher ist eine positive Resonanz des Geburtstagskindes. Falls man nicht auf die klassische Karte verzichten will, sollte nicht auf ein Standardmodell aus dem Supermarkt zurückgegriffen werden. Es ist zu empfehlen, selber Hand anzulegen und das eigene künstlerische Talent zu testen. Mit Kleber, buntem Papier und Malutensilien können relativ einfach und schnell tolle Motive gezaubert werden, die die geschriebenen Glückwünsche auf der Karte verzieren. Dazu ist noch nicht einmal großes Können vonnöten. Zahlreiche Vorlagen gibt es in Zeitschriften und im Internet. Eine Geburtstagskarte im XXL-Format kann bei Kindern ebenfalls sehr gut ankommen. Durch die übermäßige Größe wird die Wichtigkeit des besonderen Tages hervorgehoben, zudem bietet die vorhandene Fläche viel Platz für die zu schreibenden Wünsche, Bilder und andere Ideen. Bei Mädchen dürfen die Sprüche und Glückwünsche gern mit etwas Glitzer dekoriert werden. Der Griff zu pinken und rosafarbenen Stiften ist getreu dem Klischee kein Problem und unter weiblichen Geburtstagskindern gern gesehen. Mit Elementen aus Plüsch können die Herzen beider Geschlechter erwärmt werden. Der Effekt spricht alle Kinder an, außerdem wird der Fühlsinn aktiviert. Jungen interessieren sich darüber hinaus für Deko aus Metall. Mit Büroklammer, Draht und ein bißchen Übung kann die Karte ganz maskulin aufgepeppt werden.

Glückwünsche auf süßem Gebäck

Wie bei Erwachsenen gehört ein Geburtstagskuchen zur Feier des Tages. Schließlich wird das Ereignis nur einmal im Jahr gefeiert und eine erhöhte Zuckeraufnahme sollte ausnahmsweise gestattet werden. Zudem kann das Gebäck gleich für die Überbringung der Glückwünsche genutzt werden. Süße Erzeugnisse in einem kleinen Format sind nicht sonderlich geeignet, da die Fläche kaum Platz für Sprüche bietet. Das Geschriebene sollte später lesbar sein, um seinen Nutzen zu erfüllen. Die Glückwünsche können auf verschiedene Art auf den Kuchen oder die Torte gebracht werden. Mit Zuckerglasur und Backdekorationen wie Zuckerstreuseln und -perlen lassen sich kreativ die erforderlichen Buchstaben produzieren. Farbenfrohe Varianten gelten bei Kindern als beliebtes Geburtstagsgebäck und sind die ideale Geburtstagsüberraschung. Ein bunter Papageienkuchen kommt bei den Kleinen immer gut an und hat viel Fläche zum Schreiben der Glückwünsche. Teig und Glasuren lassen sich mit verschiedenen Fruchtsäften auf natürliche Art einfärben. Mit Orangen-, Kirsch-, Heidelbeer- und Johannisbeersaft können rasch verschiedene Töne erzeugt werden. Grüne Nuancen werden dank der färbendenden Kraft der Waldmeisterpflanze produziert. Für das Schreiben der Glückwünsche ist eine Spritze zu empfehlen, wenn das Ganze mit Zuckerglasur erzeugt werden soll. Auf diese Weise ist ein sauberes Arbeiten gegeben und die Sprüche oder Glückwünsche sind lesbar. Die Buchstaben des traditionellen Russisch Brot können ebenso hervorragend zum Erstellen der Glückwünsche genutzt werden. Auf einem großen Blechkuchen findet sich genug Platz, um kurze Sätze zu bilden. Die Glückwünsche müssen nicht auf einem einzelnen Gebäck präsentiert werden. Vielzählige Muffins, die auf dem Topping einen Buchstaben aufweisen und zusammen den gewählten Glückwunsch repräsentieren, sind eine nette Idee, um dem Geburtstagskind die Ehre zu erweisen. Außerdem kann das Gebäck zum Spielen und Lernen benutzt werden. Besonders bei nicht mehr ganz so kleinen Kindern ist der Kuchen oder die Muffins mit Kerzen zu bestücken, die die Anzahl der Lebensjahre der jungen Persönlichkeiten symbolisieren. Das Auspusten aller Kerzen mit einem Mal ist eine spannende Herausforderung und ein toller Spaß für die Kleinen.

Kindern seine Glückwünsche singend mitteilen

Eine geeignete Variante ist das Übermitteln der Glückwünsche in singender Form. Kinder lieben in der Regel Musik und freuen sich sicher über ein Ständchen. Neben dem klassischen Geburtstagslied kann der zu überbringende Spruch oder Glückwunsch mit einer eigenen Melodie gesungen werden. Instrumentale Musik aus der Anlage kann dabei mangelnde Stimmtalente verschleiern. Es dürfen natürlich auch selbst gespielte Instrumente zum Einsatz kommen. Gitarren, Flöten, Rasseln und Co. zaubern ansprechende Klänge, sofern man diese gekonnt gebraucht. Wer keine Instrumente daheim hat, kann die musikalischen Hilfsmittel durch einfaches Basteln aus Alltagsgegenständen herstellen. Aus mehreren Gläsern, die mit unterschiedlich viel Wasser gefüllt werden, lässt sich zum Beispiel eine Art Xylophon erzeugen. Rasseln sind äußerst simpel zu bauen und stellen gleich ein hervorragendes Geburtstagsgeschenk für das Kind dar. Wenn die Glückwünsche mit mehreren Personen vorgetragen werden, können die verschiedenen Stimmlagen für chorartige Klänge sorgen. Schnelle Rhythmen kommen bei den Kleinen besser an als langsame Stücke und bringen sofort Schwung in das Fest. Beim Singen darf gern getanzt werden, am besten direkt mit dem Geburtstagskind. Die Glückwünsche sollten nicht regungslos dargeboten werden. Zudem lassen sie sich mit Gesten ausdrucksvoll untermauern, die den Kleinen im Idealfall ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das Übersenden der Glückwünsche mit der eigenen Stimme war früher in den unteren Schichten eine häufige Methode, um Geburtstagskindern zum speziellen Ereignis zu gratulieren. Je niedriger der Stand war, desto legerer ging es in den Sprüchen und Gedichten zu. Kinder aus gut situierten Häusern mussten ihren Geburtstag eher unter strengen Regeln verbringen.

Glückwünsche an das Geburtstagskind aus der Ferne senden

Wenn die Glückwünsche nicht persönlich überbracht werden können, muss ein alternativer Weg her. Eine altersgerechte Karte lässt sich im Kuvert oder zusammen mit Geschenken im Paket über die Post in alle Teile der Welt verschicken. Dabei gilt ein möglichst aufwendiges Exemplar zu senden, um das Fernbleiben in den Augen des Kindes zumindest halbwegs zu entschuldigen. Am besten sollte sich über alle Vorlieben der Kleinen im Vorfeld erkundigt werden, um die Karte individuell zu kaufen oder zu gestalten. Hobbys und Lieblingsfilme ändern sich nicht selten schon nach ein paar Monaten. Über einen Anruf können die Glückwünsche dem Geburtstagskind ebenfalls überbracht werden. In der heutigen Zeit ist neben dem klassischen Telefonieren auch ein Gratulieren per Videochat möglich. Mit Smartphone, Laptop und anderen Endgeräten besteht die Möglichkeit, dem Geburtstagskind audiovisuell seine Glückwünsche zu übermitteln. Mit Singen kann auch hier gepunktet werden. Ein freudloses Aufsagen des gewählten Glückwunschs bringt kaum Freude und sollte unbedingt vermieden werden. Beim Videochat darf es ruhig kreativer zugehen. Eine optimale Idee ist auch das Überbringen der Glückwünsche mittels einer niedlichen Handpuppe. Ein Kuscheltier erfüllt ebenso den Zweck. Noch sehr kleinen Kindern lässt sich mit der Figur auf spaßige Art gratulieren und es erzeugt einen schönen Moment. Das Verstellen der Stimme ist bei dieser Methode Pflicht.